Allgemeines
Auslandsstudium
Baubetriebswesen
Bauinformatik
Baukonstruktion
Baustoffe
Bekannte Bauingenieure
Dresdner Bauseminar
Ehren- und Festkolloquien
Ehrungen und Preise
eLearning
Fernstudium
George-Bähr-Forum
Geotechnik
Glasbau
Grundbau
... weitere
Profil
Abmelden
beyer bau
Das Weblog der Dresdner Bauingenieure

 

Vor dem Beyer-Bau:
Baudirektor Eberhard Burger.
Der Sächsische Ministerpräsident Georg Milbradt wird Eberhard Burger bei der Ehrenpromotion am 10. Feburar mit einem Grußwort würdigen. Baudirektor Burger, der 1968 an der Fakultät Bauingenieurwesen sein Studium in der Fachrichtung Konstruktiver Ingenieurbau als Diplom-Ingenieur abschloss, erhält in dieser für jedermann zugänglichen feierlichen Veranstaltung auf Anregung seiner alten Fakultät den Doktor der Ingenieurwissenschaften Ehren halber (Dr.-Ing. E.h.) „in Anerkennung seiner hervorragenden Leistungen bei der Instandsetzung und dem Wiederaufbau von Kirchenbauwerken, insbesondere beim Wiederaufbau der Frauenkirche Dresden, sowie in Würdigung seiner Unterstützung von Forschungsvorhaben an der Technischen Universität Dresden“.

Die Verleihung der Ehrendoktorwürde findet am 10. Februar 2006, 14 Uhr, im Audimax des Hörsaalzentrums der TUD, Bergstr. 64, statt. Die Ehrenpromotion ist öffentlich, Gäste sind herzlich eingeladen.

Die Laudatio wird der Direktor des Instituts für Massivbau der TUD Professor Manfred Curbach halten. Eberhard Burger wird sich in seinem Festvortrag dem Thema „Die Frauenkirche zu Dresden – Altes bewahren, Neues einbringen“ widmen.


Die Holzrücke über den Zeisiggrund im Forstbotanischen Garten der TU Dresden in Tharandt hat den Sächsischen Staatspreis für Baukultur 2006 erhalten. Die Brücke ist das Ergebnis eines Studentenwettbewerbs zwischen den Fakultäten Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften, Architektur und Bauingenieurwesen. Die Architekturstudenten André Dressler und Katrin Gädecke entwickelten ihre Projektidee weiter unter der Betreuung von Prof. Christoph Schulten, Prof. Peer Haller vom Lehrstuhl für Ingenieurholzbau und baukonstruktives Entwerfen und Prof. Andreas Roloff. Die Studenten haben eine 120 Meter lange Brücke entworfen, die sich dem gewundenen Wegesystem des Forstbotanischen Gartens optisch anpasst und sich bis in die Baumwipfel des Tharandter Waldes erhebt.
Der Staatspreis wird seit 1993 verliehen und gilt als wichtigster Preis seiner Art in Sachsen.


 
resident of twoday.net
powered by Antville powered by Helma
AGBs xml version of this page
GeoURL