Allgemeines
Auslandsstudium
Baubetriebswesen
Bauinformatik
Baukonstruktion
Baustoffe
Bekannte Bauingenieure
Dresdner Bauseminar
Ehren- und Festkolloquien
Ehrungen und Preise
eLearning
Fernstudium
George-Bähr-Forum
Geotechnik
Glasbau
Grundbau
... weitere
Profil
Abmelden
beyer bau
Das Weblog der Dresdner Bauingenieure

 

Allgemeines

Der BauBlog ist umgezogen: Das neue Zuhause ist unter dem Dach der Fakultät Bauingenieurwesen. Den alten Vermietern bei Twoday in Wien ein Dank für gute Partnerschaft!

Neue Adresse: http://baublog.tu-dresden.de
Neuer RSS-Feed: http://baublog.tu-dresden.de/index.php/feed/


Versuch
Belastbarkeit von textil bewehrtem Beton im Versuch. Links vorne Prof. Mechtcherine
Der Focus berichtet über den Boom für Bauingenieure - und es hat sich offensichtlich auch an den Schulen herum gesprochen, dass dieser Beruf nicht nur extrem vielseitig ist, sondern auch beste Jobausssichten bietet: Beim gestrigen Schnuppertag der TU Dresden jedenfalls verzeichneten die Veranstaltungen der Bauingeniere den größten Zulauf seit langem. Demonstrationen wie die von Prof. Dr.-Ing. Viktor Mechtcherine versetzten die Schülerinnen und Schüler in Staunen, was man alles mit Beton machen kann, wenn man nur versteht, wie das alles funktioniert...


Am 11. Januar ist wieder Schnupper-Tag an der TU Dresden. Das ist die Gelegenheit, sich einen Eindruck über die Universität zu verschaffen!
Die Bauingenieure beteiligen sich natürlich auch mit eigens für diesen Tag geplanten Veranstaltungen. Das Programm ist auf den Projektseiten online abrufbar und auch als PDF zum Download vorgesehen.
"Ich lade Sie herzlich ein, am Lehrbetrieb teilzunehmen. Bitte fühlen Sie sich einmal einen Tag lang als Studentin oder Student und versuchen Sie, möglichst viele Eindrücke vom "Studieren" und vom "Studienalltag" zu sammeln. Das umfangreiche Veranstaltungsangebot gibt Ihnen dazu reichlich Gelegenheit", sagt der Rektor der TU Dresden, Prof. Hermann Kokenge in seinem Grußwort - dem ist nichts hinzuzufügen!


Vertragsunterzeichnung
Uni-Rektor Prof. Kokenge und Bauconzept Planungsgesellschaft - Inhaber Christoph Rabe unterzeichnen den Vertrag zur Förderung von Bauingenieurstudierenden
Einen Kooperationsvertrag zur Förderung der Ausbildung von Bauingenieuren haben heute Nachmittag der Rektor der TU Dresden, Prof. Hermann Kokenge, und der Geschäftsführer der Bauconcept Planungsgesellschaft mbH, Christoph Rabe, im Festsaal des Rektorats der TU Dresden unterzeichnet. In den kommenden sechs Semestern stellt die Firma Bauconcept - ein mit über hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deutschlandweit tätiges Unternehmen mit Sitz im Sächsischen Lichtenstein - jeweils 5.000 Euro zur Verfügung. Gefördert werden sollen mit dem Geld die Studierenden - Ausgaben, die im Zusammenhang mit Diplom- oder anderen wissenschaftlichen Arbeiten, können aus dem Topf bezuschusst werden.
Gewinner können bei dieser Kooperation beide Partner sein: Die Fakultät ist nicht nur für das Geld dankbar, das sie für die Studierenden verwaltet und einsetzt, sondern auch über die Kontakte zu einem innovativen Unternehmen. Und auch die Firma Bauconcept, so Inhaber Christoph Rabe, freut sich über die Kontakte zur Wissenschaft und erhofft sich dadurch den qualifizierten Nachwuchs, den man zur Bewältigung weiterer Aufgaben dringend benötigt.


Schnupperstudium
Am 11. Januar ist wieder Schnupper-Tag an der TU Dresden. Das ist die Gelegenheit, sich einen Eindruck über die Universität zu verschaffen!
Die Bauingenieure beteiligen sich natürlich auch mit eigens für diesen Tag geplanten Veranstaltungen. Das Programm ist auf den Projektseiten online abrufbar und auch als PDF zum Download vorgesehen.
"Ich lade Sie herzlich ein, am Lehrbetrieb teilzunehmen. Bitte fühlen Sie sich einmal einen Tag lang als Studentin oder Student und versuchen Sie, möglichst viele Eindrücke vom "Studieren" und vom "Studienalltag" zu sammeln. Das umfangreiche Veranstaltungsangebot gibt Ihnen dazu reichlich Gelegenheit", sagt der Rektor der TU Dresden, Prof. Hermann Kokenge in seinem Grußwort - dem ist nichts hinzuzufügen!


FachschaftsratswahlenFachschaftsratswahlen im Beyer-Bau
Über den Begriff "Wahlbeteiligung in Prozent" muss neu nachgedacht werden: Bei den derzeit laufenden Studentenschaftswahlen ködern nämlich die aktiven Student(inn)en den Rest mit Keks und Glühwein: Wer wählt, wird belohnt! Bis heute Mittag lag die Wahlbeteiligung bei vier Litern, oder so...
Neben leckerem Duft in den Heiligen Hallen des Beyer-Baus hat die Wahl natürlich noch andere Nebenwirkungen: "Die Vertreter im Fachschaftsrat und den Gremien der TU Dresden sind eure Stimme an der Uni. Sie dürfen, können und sollen sich einmischen, wenn etwas nicht so läuft, wie es euch gefällt. Dieses Recht ist im Hochschulgesetz verbrieft und die Stimme eines studentischen Vertreters ist genausoviel wert wie die eines Hochschullehrers." heißt es auf der Seite des Studentenrates. Na dann...


Die mittlerweile 69. Hausmusik findet am 5. Dezember um 20 Uhr im Festsaal des Rektorats (Mommsenstraße 11) statt.
Gespielt werden Sonaten von Ariosta, Telemann, Händel und anderen Meistern der Barockzeit. Es musizieren Rafael Rucker (Blockflöten), Michael Bardehle (Violine), Harald Gerhard (Violine, Viola), Lothar Gloger (Violoncello) und Hausmusik-Initiator Dietrich Franke am Cembalo.



Die Absolventinnen und Absolventen mit dem Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen, Prof. Rainer Schach
Stephan Ehelebe, frisch gebackener Diplom-Ingenieur, fasste alles in einem knappen Bild zusammen: "Wir haben die Ziellinie überschritten!" Zusammen mit knapp 60 Kommilitoninnen und Kommilitonen hatte er zuvor das Diplom-Zeugnis bekommen - und er sprach in seinen Dankesworten aus, was wohl alle empfanden: ein bisschen Wehmut beschleiche ihn so am Ende der Studienzeit, aber eben auch Stolz.
Diese Gefühlsmelange ist Absolventen nicht fremd - was die diesjährigen (und wohl auch die zukünftigen) Absolventen zusätzlich hoffnungsfroh machen kann, verdeutlichte Herbert Bodner, der Vorstandsvorsitzende der BilfingerBerger AG, in seiner viel beachteten Festrede: Bauingenieure werden händeringend gesucht, sie haben tolle Berufsaussichten. "Die Bauindustrie im Wandel – neue Herausforderungen für Bauingenieure" lautete der Titel des Vortrags - und das ursprünglich einmal vorgesehene vorsichtige Fragezeichen am Ende rückte Bodner gleich am Anfang zurecht: "Da gehört ein Ausrufezeichen hin!"


Im Lingnerschloss - dem mittleren der drei Elbschlösser - sprechen im November zwei Dresdner Bauingenieure spannende Thmen an:
Prof. Dr. Heinz Opitz referiert am 10.11.2006 zum Thema "Wie sicher sind unsere Hallendächer und andere Baukonstruktionen? - Möglichkeiten der experimentellen Bestimmung der Tragsicherheit".
Am 17. November findet ein Vortrag mit Dipl.-Ing Klaus Beyer anlässlich des 125. Geburtstages des bedeutenden Wissenschaftlers Kurt Beyer, Professor für Technische Mechanik und Festigkeitslehre an der ehemaligen Technischen Hochschule Dresden (von 1919 bis 1952) statt.
Beide Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr und sind Benefizveranstaltungen zu Gunsten des Lingnerschlosses. Der Eintritt: 6 EU, ermäßigt 4 EU.



Schrieb sich bei der Feierlichen Immatrikulation für die Fakultät Bauingenieurwesen ein: Hoang-Hiep, Nguyen aus Hanoi in Vietnam (2.v.l.).
95 Studentinnen und Studenten haben mit Beginn des Wintersemesters ihr Bauingenieurstudium an der TU Dresden aufgenommen – deutlich weniger als in den Vorjahren. „Diese Entwicklung überrascht uns – steht sie doch im deutlichen Gegensatz zur Nachfrage auf dem Markt“, sagt der Dekan der Fakultät, Prof. Rainer Schach. Nachdem die Konjunktur in der Baubranche wieder angezogen habe, sei auch die Nachfrage nach qualifizierten Bauingenieuren sprunghaft angestiegen. Dr. Rainer Weiske, Vizepräsident vom Verband Beratender Ingenieure (VBI), erwartet einen Bedarf von rund 10.000 Bauingenieuren im kommenden Jahr, auf den er beim Fakultätentag in der vergangenen Woche aufmerksam machte.
[mehr]


 
resident of twoday.net
powered by Antville powered by Helma
AGBs xml version of this page xml version of this topic
GeoURL